Katze macht high five
Katze gibt Pfote
Katze beim Clickertraining
Katze macht Männchen

Clickertraining mit der Katze


Clickern macht Spass

Für Lern- und Trickerfolge

Lernen ist eine Veränderung des Verhaltens um auf neue Umstände zu reagieren und sich an sie anzupassen. Das geschieht durch Erfahrung. 

Werden Assoziation von Signal, Handlung und Belohnung oft genug und regelmäßig wiederholt, entsteht eine feste Verknüpfung im Gehirn, die sogenannte Konditionierung, also Lernen. Eine erwünschte Verhaltensweise wird über einen bestimmten Zeitraum immer wieder positiv verstärkt in Form einer Belohnung, z.B. Leckerchen und Streicheleinheiten.

Motivation und positive Verstärkung in Form von Belohnung sind entscheidend für einen guten Lernerfolg. 


Was sie wissen sollten ist,  dass Ihr Stubentiger, wenn er erst mal ein eifriger Clickerschüler ist, auf regelmäßiges Training besteht. Deshalb ist es wünschenswert, als gemeinsames Ritual, eine tägliche Trainingseinheit in den Tagesablauf zu integrieren. Katzen lieben Rituale mit ihrem Menschen.

Was Sie Ihrer Samtpfote mit Clickertraining beibringen können 

Clickern ist ein Training mit abwechslungsreicher Anregung und sinnvoller Beschäftigung für die Katze im Alltag. 

Die Konzentration und Aufmerksamkeit Ihrer Katze wird gefördert und es verbessert zudem die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrer Katze.
Es stärkt das Selbstbewusstsein der Katze, lässt Spannungen im Mehrkatzenhaushalt abbauen, fördert die körperliche und geistige Kreativität, baut Ängste ab und sie lernt Selbstkontrolle. 


Individuelle Tricks kann man der Katze damit beibringen wie zum Beispiel:

Männchen machen
Spielgeräte apportieren
Auf Kommando Sitz machen
Balancieren
High five


Durch das Clickern hat die Katze eine Möglichkeit, alltagsrelevante Dinge zu lernen wie:

Benutzen eines Kratzbaumes/Kratzangebote
Ohne Angst in die Transportbox gehen
Medikamenteneinnahme
Durch eine Katzenklappe gehen
Fellpflege zulassen
Abtrainieren unerwünschter Verhaltensweisen
Tricktraining kann bei Verhaltensauffälligkeiten zum Frustationsabbau eingesetzt werden

Durch das Clickertraining können wir unsere Tiger spielerisch erziehen. Wichtig ist dabei, darauf zu achten, dass die Katze Spaß am Training hat und die gemeinsame Aktivität genießen kann


Katze beim Clickertraining
Katze hat Blickkontakt
Katze macht high five
Katze beim Tricktraining